Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Segelflug Landesliga Runde 10

am .

Segelflugliga: AW-Flieger bleiben hinter Erwartungen zurück

In Runde 10 der Segelflugliga lief es für die Luftsportvereine zwischen Ahreifel und Rhein nicht so, wie es hätte laufen können. Hauptgrund war diesmal allerdings nicht das Wetter, sondern bei allen drei Clubs die Mannschaftsstärke.

Segelfliegen ist ein wahrer Tanz mit den Cumulus-Wolken, wenn auch nur selten wie hier auf gleicher Höhe. (Foto: Uwe Bodenheim)Während sich die Thermik samstags noch zurück hielt, war am Sonntag durchaus brauchbares Segelflugwetter, das jedoch nur von wenigen Piloten der AW-Flieger genutzt wurde. Rundenplatz neun gab es für die Segelfluggruppe (SFG) Wershofen. Hier zeigte Gerd Krautwig mit einem 425 Kilometer-Flug quer durch Eifel und Westerwald, was in dem Tag steckte: In seiner DG-808C/18m erreichte er eine Schnittgeschwindigkeit von 91,72 km/h. Luca Feuser, der mit 35,79 km/h als zweiter Pilot für die Eifeladler in die Wertung kam, steckt noch in der Ausbildung zum Segelflugpiloten. Der 16-jährige Gymnasiast absolvierte mit Fluglehrer Bernd van der Mühlen eine so genannte Überlandlugeinweisung in der zweisitzigen DG-1000S. Dieser Flug dient der Vorbereitung auf den ersten Solo-Streckenflug von 50 Kilometer Länge, der gleichzeitig den Abschluss der praktischen Flugausbildung bildet. Was danach für Luca folgt, ist eine behördliche Prüfung in Theorie und Praxis, nach deren Bestehen er dann die Segelfluglizenz ausgehändigt bekommt.

Für den Bad Breisiger Luftsportverein Mönchsheide (LVM) holten Stephen Parker und Günther Lödige die Punkte. Ihr 456 Kilometer langer Flug in der Stemme S10 führte sie bis nach Ludwigshafen und ins Saarland und brachte einen Liga-Schnitt von 70,85 km/h. Als zweiter Pilot trug Werner Behrens (DG-400/17m) mit 43,08 km/h zum Rundenplatz 10 des LVM bei.

Mit Rang 12 muss sich der Luftsportverein (LSV) Bad Neuenahr-Ahrweiler zufrieden geben. Hier startete Peter Metzen (Ventus 2/18m) und erzielte auf dem Flug nach Belgien und zurück 59,05 km/h. Als zweiter Pilot kam Ulrich Werner (Standard Cirrus) mit 34,32 Stundenkilometern in die Wertung.

Während sich die SFG um einen Platz auf Rang 9 verbesserte, konnten der LVM auf Platz 8 und der LSV als Fünfter ihre Platzierung in der Gesamtwertung der Landesliga Rheinland-Pfalz behaupten.

Autor: Uwe Bodenheim
Beitragsersteller: Webmaster

Standort

Flugplatz Bad Neuenahr
Bengener Heide
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: +49 (0)2641 27822

Öffnungszeiten

an Wochenenden und an Feiertagen
ab 10 Uhr

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Frage zu unserem Verein oder unserem Flugplatz haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

kontakt@neuenahr-info.de