Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Segelflugliga Runde 17

am .

Keine Flüge in der "Waschküche"

AW-Segelflieger bleiben in Liga-Runde 17 chancenlos

Irgendwie verwaschen präsentierte sich am Samstagmorgen der Himmel über der Ahrregion. Nach den nächtlichen Gewittern blieb die Feuchte in der Luft, und entgegen aller Prognosen gelang es der Sonne auch im Laufe des Tages nicht mehr, diese "Waschküche" aufzulösen. Bei Wolken, die teilweise auf den Bergspitzen auflagen und Sichtweiten von weniger als zwei Kilometern war in der Eifel an diesem Tag an Segelfliegen einfach nicht zu denken.

Blick auf den Flugplatz Wershofen aus etwas ungewöhnlicher Perspektive beim Windenstart. (Foto: Uwe Bodenheim) Von Fernsicht konnte aus bei der trüben Luft am Wochenende auch vom Segelflugzeug keine Rede sein. (Foto: Uwe Bodenheim)

Sowohl bei der Segelfluggruppe (SFG) Wershofen als auch beim Bad Breisiger Luftsportverein Mönchsheide (LVM) und dem Luftsportverein (LSV) Bad Neuenahr-Ahrweiler blieben die Tore der Flugzeughangars geschlossen. Schwacher Trost: in vielen Teilen des Landes sah es nicht besser aus, lediglich in der Pfalz konnten ein paar Wertungsflüge absolviert werden. Die Hoffnung lag folglich auf dem Sonntag, doch auch hier bot sich zunächst ein ähnliches Bild. Geduldig warteten die Piloten auf eine Wetterbesserung, die gegen Mittag dann auch tatsächlich eintraf. Sogar leichte Thermik entwickelte sich in dem nach wie vor dunstigen Wetter, die aber bei Wolkenhöhen von 400 Metern über Grund höchstens für lokale Flüge genutzt werden konnte. Möchte man seinen sicheren Landeplatz verlassen und zu einem Streckenflug aufbrechen, sollte die Wolkenbasis aber mindestens doppelt so hoch sein. Dennoch wurde der Tag von den Segelfliegern für Ausbildungsflüge genutzt, denn dafür ist es ausreichend, wenn die Wolkenuntergrenze über der im Windenstart erzielbaren Schlepphöhe von 300-400 Metern liegt, der Wind nicht zu stürmisch ist, kein stärkerer Regen fällt und die gesetzlich vorgeschriebene Mindestsichtweite von 1,5 Kilometern erreicht wird.

Unverrichteter Dinge wurden die Segelflugzeuge am Sonntag wieder in ihre Transportanhänger geschoben. (Foto: Uwe Bodenheim)

Die Liga-Piloten mussten jedoch ihre Flugzeuge unverrichteter Dinge wieder einpacken. Für sie gab es an diesem Wochenende leider keine Punkte. Auswirkungen auf die Platzierung der AW-Flieger in der Landesliga hat dies jedoch nicht: der LSV führt nach wie vor unangefochten die Tabelle an und kann in den verbleibenden zwei Liga-Runden höchstens rechnerisch noch den Sieg verpassen. Die Eifeladler der SFG Wershofen behaupten sich weiterhin auf dem zehnten Platz und werden diesen voraussichtlich auch behalten. Der LVM befindet sich unverändert auf Rang 14, hat aber durchaus noch die Möglichkeit, sich um ein oder zwei Plätze zu verbessern.

Leider nicht ohne Folgen blieb die Nullrunde allerdings in der bundesweit ausgeflogenen Quali-Liga, wo der LSV Bad Neuenahr-Ahrweiler zuletzt als Neunter mit lediglich sechs Punkten Abstand einen Aufstiegsplatz vor Augen hatte. Urlaubsflüge in einer wettermäßig fliegbaren Gegend Deutschlands konnten sie diesmal leider nicht verzeichnen. Durch den punktemäßigen Totalausfall in dieser Ligarunde zogen zwei Konkurrenten an den Kreisstädtern vorbei und verwiesen die Ahrtalsegler auf Rang 11 mit einer Differenz von 33 Zählern zum siebten (Aufstiegs-)Platz. Auch der Aero-Club Rhein-Nahe als bester rheinland-pfälzischer Club musste Federn lassen und musste mit Tabellenplatz 8 seine Aufstiegsträume erst mal begraben. Die Hoffnung auf einen Aufstieg in die zweite Bundesliga wird auf der "Bengener Heide" trotzdem noch nicht aufgegeben, denn die LSV-Truppe hat schon mehrfach bewiesen, dass sie durchaus das Zeug hat, einen mit 50 Punkten belohnten Rundensieg einzufliegen. Und sollte dieser Coup gelingen, klappt es vielleicht doch noch mit der lang ersehnten Qualifikation.

Autor: Uwe Bodenheim
Beitragsersteller: Webmaster

Standort

Flugplatz Bad Neuenahr
Bengener Heide
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: +49 (0)2641 27822

Öffnungszeiten

an Wochenenden und an Feiertagen
ab 10 Uhr

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Frage zu unserem Verein oder unserem Flugplatz haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

kontakt@neuenahr-info.de