Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Segelflugliga Runde 18

am .

Vom Winde verweht

Segelflug-Landesliga: Auf der Suche nach Alternativen

Das Wetter-Pech haftet den Segelflugpiloten aus dem Ahrkreis an den Flügeln. Auch in der 18. und damit vorletzten Runde der Segelflug-Landesliga konnte kein erfolgreicher Wertungsflug durchgeführt werden. Das es der Konkurrenz in Rheinland-Pfalz nicht anders erging, ist dabei nur ein schwacher Trost.

Magere 2 Punkte konnten die Paradiesvögel Ludwigshafen in einer schmalen Wetterlücke im Rheintal erfliegen, womit sie sich nun alleinig auf Rang 2 der Tabelle befinden. Die wird von dem bereits als Meister feststehenden FSV Neustadt/Weinstr. angeführt (131 Punkte), gefolgt von den Paradiesvögeln Ludwigshafen (92 Punkte). Mit dem LSV Bad Neuenahr (90 Punkte) folgt dann der erste Verein aus dem Ahrkreis. Die SFG Wershofen (54 Punkte) auf Rang 8 und dem LV Mönchsheide (38 Punkte) auf Rang 10 komplettieren das eigentlich gute Ergebnis für die heimischen Piloten. Alle 3 Vereine haben in der letzten Runde zumindest die Chance, noch etwas Ergebniskorrektur vorzunehmen – entsprechendes Wetter-Glück vorausgesetzt.

Aber auch wenn nicht im Rahmen der Landesliga geflogen wird, ist man auf den Flugplätzen trotzdem aktiv. Spannend war das Wetter mit dem starken Wind vor allem für die Flugschüler an den Winde, an der Ausklinkhöhen von bis zu 500m erreicht wurden, normal sind nur rund 350m.

Aufnahme vom vergangenen Flugplatzfest auf dem Sonderlandeplatz Wershofen. Im Landeanflug eine Antonov An-2 (Foto: Bernd Fischer)

Der Focus der SFG Wershofen liegt aktuell auf den Vorbereitungen auf das Flugplatzfest, das am 6. und 7. September stattfindenden wird. Zahlreiche (nicht nur fliegende) Gäste werden erwartet, unter anderem eine Antonov An-2, der größte Doppeldecker der Welt, der auch wieder für Gastflüge zur Verfügung steht.

Reiterspalier und Segelflugzeug zur Hochzeit auf dem Marktplatz Ahrweiler. (Foto: Bernd Fischer)Eine andere Alternative zum Fliegen ergab sich in der Altstadt von Ahrweiler: Die Reiterin Anette Goller und der Segelflieger Josef Klees heirateten an vergangenen Samstag in der Kirche Sankt Laurentius. Freunde aus dem Reitclub Kalenborner Höhe e.V. und dem LSV Bad Neuenahr-Ahrweiler begrüßten das frisch vermählte Paar auf originelle Weise. Mit Reiterinnen-Spalier, Pferd und Segelflugzeug überraschte man sie auf dem Marktplatz von Ahrweiler.

Autor: Bernd Fischer
Beitragsersteller: Webmaster

Standort

Flugplatz Bad Neuenahr
Bengener Heide
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: +49 (0)2641 27822

Öffnungszeiten

an Wochenenden und an Feiertagen
ab 10 Uhr

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Frage zu unserem Verein oder unserem Flugplatz haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

kontakt@neuenahr-info.de