Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Jugendvergleichsfliegen 2012

am .

Fliegernachwuchs mit Achtungserfolg

Junge Segelflieger aus dem Ahrkreis schneiden auf Landesebene gut ab

Ganz zufrieden mit ihren Schützlingen können die Fluglehrer der Segelflugvereine aus dem Kreis Ahrweiler sein. Mit einem achten und einem neunten Platz kamen zwei der sechs jungen Piloten unter die Top Ten.

Während ihre Vereinskollegen weite Streckenflüge zurücklegten und Punkte für die Segelflug-Liga sammelten, trainierte der fliegerische Nachwuchs an den Flugplätzen Bad Breisig/Mönchsheide, Bad Neuenahr und Wershofen für das im Spätsommer stattfindende Jugendvergleichsfliegen möglichst präzises Fliegen.

Denn bei diesem Nachwuchswettbewerb kommt es nicht auf weite Flugstrecken oder schnelle Schnittgeschwindigkeiten, sondern auf die „schulbuchmäßige“ Durchführung von Start, Landung und diversen Flugübungen an. Diese werden von erfahrenen Fluglehrern begutachtet und bei Abweichungen vom Ideal mit Fehlerpunkten bedacht. Die größte Herausforderung für die Jugendlichen stellt dabei mit Sicherheit das Slippen (eine Übung im Landeanflug) sowie die geforderte Ziellandung mit Aufsetzen in einem nur 10 Meter langen Landefeld dar.

Am diesjährigen Landes-Jugendvergleichsfliegen im pfälzischen Grünstadt nahmen insgesamt 48 Teilnehmer von 17 Vereinen aus ganz Rheinland-Pfalz teil, darunter auch drei Starter der Segelfluggruppe (SFG) Wershofen, zwei des Luftsportvereins Mönchsheide (LVM) Bad Breisig/Andernach sowie ein Jugendlicher des Luftsportvereins (LSV) Bad Neuenahr-Ahrweiler. Betreut wurden sie von erfahrenen Fluglehrern aus ihren Vereinen, die sie auch trainiert haben. In ihren mitgebrachten Vereins-Übungsseglern sollten sie planmäßig zu drei Wertungsflügen starten, doch starker Seitenwind machte dem Nachwuchs einen Strich durch die Rechnung. Aus Sicherheitsgründen und um die Chancengleichheit zu wahren brach Sportleiter Volker Schliephake das Vergleichsfliegen im zweiten Durchgang ab. Pech für den 16-jährigen Jan Bischoff  von der SFG Wershofen: er lag zu diesem Zeitpunkt auf dem zweiten Platz, rutschte jedoch in der Platzierung auf Rang acht, nachdem die für diesen Fall vorgesehenen Theoriefragen ausgewertet waren. Direkt hinter ihm landete Sammy Geis vom Neuenahrer Nachbarclub. Sieger wurde schließlich Nils Weidmann vom Aero-Club Nastätten, gefolgt von Dominik Fickert (Aero-Club Idar-Oberstein) und dem Mainzer Jonas Schmidt.

Die weiteren Piloten aus der Region verteilten sich über die gesamte Wertungsliste:  Marcel Glienke (SFG Wershofen) auf Platz 25, die LVM-Piloten Kevin Pflaum und  Jan-Lukas Dohr auf den Plätzen 39 und 45 sowie der Wershofener Kevin Blum auf Rang 47. Damit konnte sich zwar keiner der sechs für das Bundesfinale qualifizieren, ihnen gelang aber in jedem Fall ein Achtungserfolg. Und für nächstes Jahr steht  für den Nachwuchs mit Sicherheit nicht nur das fliegerische Training, sondern auch die intensive Beschäftigung mit der Theorie auf dem Programm.

 

Autor: Uwe Bodenheim
Beitragsersteller: Webmaster

Standort

Flugplatz Bad Neuenahr
Bengener Heide
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: +49 (0)2641 27822

Öffnungszeiten

an Wochenenden und an Feiertagen
ab 10 Uhr

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie eine Frage zu unserem Verein oder unserem Flugplatz haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

kontakt@neuenahr-info.de